T Tennis

Boris Becker muss ins Gefängnis.

Herr Becker am Tiefpunkt

Die Berichterstattung über den tiefen Fall der Tennis-Legende Boris Becker gibt unserem Kolumnisten Sigi Heinrich zu denken. Er versucht auf seine Art, das Phänomen um Becker zu skizzieren und ist sicher, dass der Wimbledonsieger wieder auf die Füße kommt.

Die Jagd ist eröffnet. Mit dem Urteil der zweieinhalbjährigen Gefängnisstrafe, von der Boris Becker wohl die Hälfte absitzen muss, saust das frisch geschliffene Messer der Guillotine, die dereinst der französische Arzt Joseph-Ignace Guillotin erfand, auf das Haupt der deutschen Tennis-Legende nieder. Bildhaft gesehen, denn jetzt, so scheint es, gibt es keine Tabus mehr, meint unser Kolumnist Sigi Heinrich.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH