T Tennis

Casper Ruud ist raus. © APA/afp / MARTIN KEEP

In Melbourne fliegt der nächste Top-Star raus

Die Australian Open haben am Tag nach dem topgesetzten Rafael Nadal auch die Nummer zwei des Turniers verloren.

Der Norweger Casper Ruud musste sich in seinem Zweitrunden-Match am Donnerstag in Melbourne dem US-Amerikaner Jenson Brooksby in vier Sätzen geschlagen geben. Mit einem Finaleinzug beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres hätte Ruud auch erstmals die Führung in der Weltrangliste übernehmen können. Diese bleibt der aktuellen Nummer drei im Ranking nun verwehrt.


Ruud war gegen Brooksby, der in der Vorwoche bereits das Halbfinale des Vorbereitungsturniers in Auckland erreicht hatte, von Beginn an im Hintertreffen. Der Außenseiter hatte bereits im dritten Satz bei eigenem Aufschlag drei Matchbälle. Am Ende setzte er sich mit 6:3,7:5,6:7(4),6:2 durch.

Ruud ist damit bei den Australian Open noch nie weiter als bis ins Achtelfinale vorgedrungen. Auf seinen ersten Grand-Slam-Titel muss der 24-jährige Vorjahresfinalist der French Open und der Australian Open weiter warten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH