T Tennis

Novak Djokovic posiert mit Tina Mair und Walter Demetz von der Schgaguler Schwaige und deren kleinem Nachwuchs. © Facebook

Promi-Besuch: Wimbledon-Sieger spaziert über die Seiser Alm

Am Sonntag noch der umjubelte Champion am „heiligen Rasen“ in Wimbledon, drei Tage später am Mittagstisch auf der Seiser Alm. Wie SportNews in Erfahrung brachte, gönnt sich Tennis-Superstar Novak Djokovic gerade sonnige Stunden in Südtirol.

„Er aß bei uns mit einer größeren Gruppe zu Mittag. Er war ausgesprochen zuvorkommend und nett, auch als wir ihn beim Verlassen unserer Hütte um ein Erinnerungsfoto baten“, berichtet Tina Mair von der Schgaguler Schwaige. Djokovic war über mehrere Stunden ihr Gast, bevor er am Nachmittag mit seiner Reisegruppe, zu der auch sein Manager und dessen Familie zählt, den Spaziergang auf der Seiser Alm fortsetzte.

Der serbische Ausnahmesportler und Wahl-Monegasse, der neben Deutsch und Italienisch drei weitere Sprachen fließend spricht, weilt seit Dienstag in Südtirol, wo er sich von den jüngsten Strapazen in Wimbledon erholt. Beim wichtigsten Tennisturnier der Welt feierte der 31-Jährige eine beeindruckende Rückkehr auf den großen Thron. Nach mehreren hart umkämpften Partien fertigte er den Südafrikaner Kevin Anderson am Sonntag im Finale klar in drei Sätzen ab.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Djokovic in Südtirol urlaubt. Erst im Februar kam er zum Skifahren für mehrere Tage ins Grödner Tal. Wie lange er dieses Mal die heimische Bergluft genießt, ist noch unklar. Kommende Woche ist Djokovic jedenfalls spielfrei.

Autor: fop

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210