T Tennis

Verena Hofer ist beim Heimturnier in Gröden nach zwei Sätzen ausgeschieden. © Corriero

ITF Gröden: Verena Hofer hat keine Chance

Beim ITF Turnier in St. Ulrich stand am Dienstag eine Südtirolerin im Einsatz. Am Ende musste sich Verena Hofer klar geschlagen geben.

Bereits bei der Auslosung hatte Verena Hofer kein Glück. Ihre Erstrunden-Gegnerin, Oceane Dodin, ist nämlich die topgesetzte Spielerin beim ITF-Turnier in St. Ulrich und die Nummer 101 der Welt.


Schlussendlich verlor Lokalmatadorin Hofer die Partie in zwei Sätzen. Nachdem sie im ersten Satz noch gut mithalten konnte (6:3), zog Dodin auf und davon. Im zweiten Spielabschnitt hatte Hofer nicht mehr einen Hauch einer Chance und konnte kein Game mehr für sich entscheiden. Dodin siegte mit 6:3 und 6:0.

Susan Bandecchi, die für die A1-Mannschaft des TC Rungg spielt, konnte ihr Match gewinnen. Im Schweizer Duell gegen Fiona Ganz siegte Bandecchi mit 6:2, 6:2.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210