T Tennis

Verena Hofer

ITF Hammamet: Bärenstarke Verena Hofer im Halbfinale

Die 19-jährige Grödnerin Verena Hofer überrascht auf ein Neues: Am Freitag gewann sie das Viertelfinale beim mit 15.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Hammamet (Tunesien) gegen die Französin Caroline Romeo, Nummer 5 der Setzliste, in zwei Sätzen mit 7:5, 7:5 und steht somit nach neun Monaten erstmals wieder im Halbfinale.

Was für eine Sensation: Am Freitagnachmittag ging Verena Hofer, die in der Weltrangliste zurzeit an Position 884 geführt wird, gegen Caroline Romeo als krasse Außenseiterin ins Viertelfinale, immerhin liegt die Französin in der Weltrangliste über 250 Positionen vor der Südtirolerin.

Das Match war von Beginn an sehr spannend und ausgeglichen. Beide Spielerinnen nahmen sich bis zum 6:5 aus Sicht von Hofer jeweils zwei Mal den Aufschlag ab. Dann holte sich die 19-Jährige aus St. Ulrich aber doch noch das entscheidende Break und sicherte sich nach 75 Minuten den ersten Satz mit 7:5.

Im zweiten Spielabschnitt gelang der Französin im vierten Game das Break, doch im Gegenzug holte sich Hofer das Rebreak zum 3:3. Beim Stande von 6:5 fand sich die Südtirolerin plötzlich mit drei Matchbällen. Die ersten zwei konnte Romeo zwar noch abwehren, aber den dritten verwandelte Hofer nach 2:20 Stunden Spielzeit zum 7:5-Endstand.

Erstmals seit September steht Verena Hofer somit wieder im Halbfinale eines ITF-Turnieres. Erst zwei Mal (2014 und 2016 in Santa Margherita di Pula) zog sie bisher in ihrer Karriere in die Runde der besten Vier ein.

Im Halbfinale trifft Hofer am Samstagauf die Siegerin der Partie zwischen der an Nummer 6 gesetzten Italienerin Bianca Turati und der spanischen Wild-Card-Spielerin Andrea Garcia.


Autor: sportnews