T Tennis

Verena Hofer

ITF Innsbruck: Verena Hofer scheitert in der ersten Runde

Die Tennisspielerin aus Gröden ist am Montagvormittag beim 10.000-Dollar-Turnier in Innsbruck in der ersten Runde ausgeschieden.

Verena Hofer, die direkt im Hauptfeld stand, hatte beim Turnier nördlich des Brenners Lospech und bekam es gleich zum Auftakt mit der Nummer zwei der Setzliste, der „Azzurra“ Bianca Turati zu tun. Diese wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit 6:7(5), 6:1, 6:2 durch. Für Hofer ist das Turnier in Innsbruck somit bereits zu Ende.


Vier Südtiroler in der Quali ausgeschieden

Neben Hofer waren in Innsbruck noch vier weitere Südtiroler im Einsatz. Für alle war jedoch bereits in der Quali Endstation. Die Landesmeisterin Vera Ploner unterlag nach zwei Siegen gegen die Italienerinnen Giulia Cascapera (6:1, 6:3) und die an Position fünf gesetzte Lisa Bastianello (6:7, 6:1, 6:4) in der entscheidenden Runde der US-Amerikanerin Zoe Gewn Scandalis mit 1:6, 3:6.

Die 15-jährige Magdalena Santer aus Lana gewann bei ihrem ersten ITF-Turnier in der ersten Quali-Runde gegen die Östereicherin Franziska-Anna Hotter mit 6:4, 7:5 ehe sie sich in Runde zwei der Nummer sieben der Setzliste Anna Turati mit 2:6, 1:6 geschlagen geben musste.

Bei den Herren schieden Patric Prinoth und Simon Berger ebenfalls in der zweiten Runde das aus. Prinoth bezwang zunächst Roland Edtberger mit 6:0, 6:0 ehe gegen David Novotny aus Deutschland mit 7:6(5), 1:6, 6:7(9) das Aus kam. Berger zog nach seinem 6:1, 6:1-Erfolg gegen den Bulgaren Kiril Zahariew gegen den Österreicher Gabriel Schmidt mit 1:6, 5:7 den Kürzeren.


Jasmin Ladurner in Las Palmas de Gran Canaria im Einsatz

Die Meranerin schlägt in dieser Woche hingegen beim 10.000-Dollar-Turnier in Las Palmas de Gran Canaria auf. Im Einzel trifft sie in der ersten Runde auf die Nummer fünf der Setzliste, die Deutsche Lisa Ponomar. Die beiden werden sich auch in der ersten Runde des Dopppelbewerbs gegenüberstehen, den Ladurner gemeinsam mit ihrer Landsfrau Marianna Natali und Ponomar gemeinsam mit Alexandra Nancarrow in Angriff nehmen werden. Das deutsch-australische Duo ist an Nummer zwei gesetzt.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210