T Tennis

Verena Hofer

ITF Santa Margherita di Pula: Verena Hofer verpasst Einzug ins Finale

Die 17-Jährige aus St. Ulrich hat am Samstag den Einzug ins Finale des 10.000-Dollar-Turniers von Santa Margherita di Pula verpasst. Hofer musste sich auf Sardinien Georgia Brescia, Nummer 754 der WTA-Weltrangliste, in zwei Sätzen mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. Am Nachmittag kann sich die Grödnerin aber für diese Niederlage noch revanchieren, denn sie steht mit Martina Pratesi auch im Doppelfinale. Dort treffen die beiden „Azzurre“ auf das belgische Duo Marie Benoit/Kimberley Zimmermann.

Hofer stand im Einzel erstmals in ihrer Karriere in einem ITF-Halbfinale. Auf den Weg in die Runden der besten Vier musste sie sich gegen die Italienerinnen Alice Savoretti (6:7(4), 6:2, 4:1 Aufgabe) und Anna Turati (2:6, 6:2, 6:4) sowie die Schweizerin Tess Sugnaux (6:2, 6:2) durchsetzen. Heute traf sie im Endspiel auf die 18-jährige Georgia Brescia, Nummer 8 der Setzliste. Im ersten Satz war das Match bis zum 3:3 sehr ausgeglichen. Dann nahm Brescia der Grödnerin den Aufschlag ab und zog auf 5:3 davon. Hofer verkürzte zwar noch auf 4:5 und hatte dann bei Aufschlag Brescia auch einen Breakball, konnte ihn aber nicht verwerten und verlor den ersten Spielabschnitt mit 4:6-Punkten. Ähnlich verlief der zweite Satz. Beim Stande von 3:3 gab Hofer ihren Aufschlag ab, kam dann nicht mehr ins Spiel und verlor schließlich 3:6.


Heute erster Turniersieg auf der ITF-Tour?

Verena Hofer kann sich schon am Nachmittag für diese Niederlage revanchieren, denn sie steht mit Martina Pratesi im Endspiel des Doppelbewerbes. Die beiden „Azzurre“ treffen auf die als Nummer 2 gesetzten Belgierinnen Marie Benoit/Kimberley Zimmermann.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210