T Tennis

Verena Meliss und Verena Hofer

ITF Tarvisio: Hofer und Meliss überstehen die erste Runde

Für die beiden Südtiroler Tennisspielerinnen Verena Hofer und Verena Meliss hätte der Auftakt in das mit 10.000 Dollar dotierte Turnier in Travisio (Friaul-Julisch Venetien) nicht besser verlaufen können: Sowohl Hofer als auch Meliss schafften den Sprung ins Achtelfinale.

Die 19-jährige Hofer (WTA 1212) traf in der ersten Runde des Hauptfeldes auf die Qualifikantin Emma Lioi und wurde ihrer Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht. Im ersten Satz behielt die Grödnerin klar mit 6:2 die Oberhand, während der zweite Abschnitt nach einem wahren Break-Festival (in 7 von 10 Games mussten die Spielerinnen ihren Aufschlag abgeben) mit 6:4 zugunsten der Ladinerin endete.

Verena Meliss (WTA 1145) benötigte in ihrem Erstrundenmatch über zwei Stunden, um gegen die favorisierte Camilla Scala (WTA 506/Nummer 3 des Turniers) als Siegerin vom Feld zu gehen. Die Kaltererin, die nur durch eine Wild Card ins Hauptfeld gerutscht war, verlor den ersten Satz mit 2:6, drehte die Partie im Anschluss aber doch noch zu ihren Gunsten. Nach einem 6:3-Erfolg im zweiten Abschnitt vergab die Überetscherin im dritten Satz beim Stande von 5:4 drei Matchbälle, ehe sie sich im Tiebreak mit ihrem vierten Matchball zum 7:6(3)-Sieg rettete. Auch hier kurios: Im entscheidenden Satz gab es bei zwölf Aufschlagspielen nicht weniger als zehn Breaks.

Autor: sportnews