T Tennis

Siegreich: Verena Meliss.

ITF: Verena Meliss mit Auftaktsieg in Verbier

Gleich sechs Südtiroler schlagen diese Woche auf der ITF-Tour auf. Verena Meliss hat sich am Dienstagnachmittag für das Achtelfinale beim 25.000-Dollar-Turnier von Verbier qualifiziert.

Die 22-jährige Kalterin schaltete in der ersten Runde in der Schweiz die Französin Margot Yerolymos (WTA 349) souverän mit 6:2, 6:2 aus. Am Donnerstag trifft die Weltranglisten-558. im Achtelfinale auf die Siegerin der Partie zwischen der als Nummer 6 gesetzten Gastgeberin Simona Waltert und Lisa Sabino.

Moritz Trocker und Sebastian Brzezinski standen hingegen beim mit 15.000 Dollar dotierten Turnier in Piombino im Einsatz. Der 19-jährige Völser Trocker, der in der Toskana eine Wild Card für das Hauptfeld erhalten hat, musste sich dem Briten Anton Matusevich (ATP 929) mit 1:6, 1:6 geschlagen geben.

Der Bozner Brzezinski zog hingegen in der zweiten, entscheidenden Qualifikationsrunde gegen Landsmann Andres Ciurletti mit 3:6, 4:6 den Kürzeren. Trocker und Brzezinski spielen morgen noch zusammen das Doppel, wo sie in Runde 1 auf die Briten Matusevich/Harry Meehan treffen.

Südtiroler Trio am Mittwoch

Am Mittwoch feiern drei weitere Südtiroler ihr Erstrunden-Debüt. Alexander Weis trifft im ukrainischen Irpin (25.000 Dollar) zum Auftakt auf den kanadischen Qualifikanten David Volfson (ATP 1955). Im Doppel ist der 22-jährige Bozner bereits heute in Runde 1 ausgeschieden. Weis und der Spanier Jose Vidal Azorin, mit dem er vorige Woche noch im Halbfinale von Helsinki stand, mussten sich den Russen Ivan Davydov/Boris Pokotilov im Supertiebreak mit 7:5, 6:7(1), 8:10 beugen.

Der Völser Georg Winkler, aktueller Weltranglisten-1174., bekommt es beim 15.000-Dollar-Turnier von Tabarka mit dem tunesischen Wild-Card-Spieler Anis Ghorbel zu tun. Zum Doppel-Auftakt setzte es für Winkler und Rungg-Kollege Paolo Dagnino heute Nachmittag gegen Aziz Ouakaa (TUN)/Marco Saffratti (ARG) eine 4:6, 6:2, 10:3-Niederlage.

Manfred Fellin (ATP 1178) schlägt hingegen in Horgen in der Schweiz auf. Der Brixner hatte Glück in der Auslosung: Sein Gegner in Runde 1 ist der italienische Qualifikant Alessandro Dragoni.




Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210