T Tennis

Jannik Sinner strahlt nach seinem Turniersieg auf Sardinien.

Jannik Sinner feiert nächsten Turniersieg

Jannik Sinner hat am Sonntagnachmittag das 25.000-Dollar-ITF-Turnier in Santa Margherita di Pula auf Sardinien gewonnen. Georg Winkler musste sich hingegen im Doppel-Endspiel in Antalya geschlagen geben.

Für den 17-jährigen Sextner Jannik Sinner war es der dritte Turniersieg in Folge, nachdem er Ende Februar und Anfang März den Challenger in Bergamo bzw. das ITF-Turnier in Trient für sich entscheiden konnte. Für den jüngsten Erfolg erhält Sinner drei weitere ATP-Punkte und wird nächste Woche in den Top 320 der Weltrangliste aufscheinen.

Im Endspiel auf Sardinien zwang der topgesetzte Pusterer die Nummer 2 des Turniers, Andrea Pellegrino (ATP 345), mühelos mit 6:1, 6:1 in die Knie. Für Sinner war es der 16. Sieg in Serie.

Für Südtirols Tennisass gibt es jetzt aber keine Verschnaufpause: Mit Wochenbeginn schlägt er beim Challenger in Alicante an der Costa Blanca in Spanien (46.600 Euro Preisgeld) auf, wo er eine Wild Card erhalten hat. Zum Auftakt trifft Sinner auf Gastgeber Carlos Alcaraz Garfià, der ebenfalls dank einer Wild Card im Hauptfeld steht. Eine Woche später hat Sinner auch eine Einladung fürs Hauptfeld in Barletta in Apulien (46.600 Euro/Sand) erhalten.

Winkler verliert Doppel-Finale in Antalya

Georg Winkler ist hingegen beim 15.000 Dollar-Turnier in Antalya knapp an seinem ersten Doppel-Titel auf der ITF-Tour vorbeigeschrammt. Der Völser muste sich mit dem Italiener Luca Tomasetto im Endspiel den als Nummer 3 gesetzten Brasilianern Felipe Meligeni Rodrigues Alves/Christian Oliveira nach 55 Minuten Spielzeit mit 2:6, 1:6 beugen.




Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210