T Tennis

ITF U18 in Salsomaggiore Terme (Foto: FB)

Jannik Sinner in Salsomaggiore in Runde 2 ausgeschieden

Jannik Sinner ist am Mittwochvormittag beim U18-ITF-Turnier in Salsomaggiore Terme in der Emilia-Romagna (Grade 2) in der zweiten Runde ausgeschieden. Der erst 15-jährige Sextner, der als „Lucky Loser“ ins Hauptfeld gerutscht ist, musste sich dem Chinesen aus Taipeh, Chun Hsin Tseng, in zwei Sätzen mit 5:7, 0:6 geschlagen geben.

Sinner zeigte bei der 34. Auflage des italienischen Traditionsturniers eine starke Leistung. Nach zwei gewonnenen Qualifikations-Spielen, traf er in der dritten, entscheidenden Runde auf Lukas Krainer. Der Österreicher, der in der Qualifikation an Nummer 1 gesetzt war, setzte sich in drei Sätzen mit 5:7, 6:1, 7:5 durch. Trotzdem rutschte der Sextner als „Lucky Loser“ in das Hauptfeld, wo er in der ersten Runde den Brasilianer Igor Gimenez mit 1:6, 7:6, 6:2 bezwang. Heute traf er auf die Nummer 3 des Turniers und 62 der Junioren-Weltrangliste, Chin Hsin Tseng. Gegen den Chinesen aus Taipeh gab es aber nichts zu holen. Im ersten Satz spielte der 15-jährige Pusterer zwar gut mit, verlor aber mit 5:7. Im zweiten Spielabschnitt fand Sinner überhaupt nicht in die Partie und zog letztendlich mit 6:0 den Kürzeren.

Bereits gestern musste sich Sinner im Doppel zusammen mit seinem Landsmann Gian Marco Ortenzi in der ersten Runde Marco Furlanetto und Igor Gimenez mit 4:6, 5:7 geschlagen geben.



Autor: sportnews