T Tennis

Jannik Sinner will bei den French Open für Furore sorgen. © AFP / ANDREAS SOLARO

French Open: Jannik Sinner kennt seinen Gegner

So erfolgreich wie in Paris war Jannik Sinner bisher bei keinem anderen Grand-Slam-Turnier. Nun kennt er seinen Gegner für die erste Runde.

2020 scheiterte Sinner bei den French Open im Viertelfinale, 2021 im Achtelfinale, beide Male gegen Rafael Nadal, der mit 13 Titeln in Paris der absolute König ist. Heuer will der Südtiroler auf der roten Asche in der Stadt der Liebe wieder für Furore sorgen. Die Auslosung hat es gut gemeint mit dem 20-Jährigen, der vor kurzem einen Mega-Werbevertrag mit Nike abgeschlossen hat. In der ersten Runde trifft Sinner auf einen Qualifikanten, nun ist auch bekannt, wer das sein wird.


Die aktuelle Nummer 12 der Welt bekommt es mit dem US-Amerikaner Bjorn Fratangelo zu tun. Der 28-Jährige aus Pittsburgh liegt im ATP-Computer an Position 185, hat gegen Sinner aber schon einmal gewonnen, auch wenn das ein Weilchen zurückliegt. 2019 setzte sich Fratangelo beim Challenger in Aptos (USA) mit 7:6, 6:3 durch. Auf der ATP-Tour sind sich die beiden noch nie begegnet. Für Furore hat der US-Boy in seiner Jugend gesorgt, als er den Juniorenwettbewerb der French Open für sich entscheiden konnte. Bei den „Großen“ stand er bislang noch nie in einem Finale.

Das Erstrundenmatch zwischen Sinner und Fratangelo wird wohl am Montag oder Dienstag über die Bühne gehen. Warum der Südtiroler dieses Mal Glück bei der Auslosung hatte, lesen Sie in unserer ausführlichen Vorschau.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH