T Tennis

Platz 33 im WTA-Computer: Noch nie war Karin Knapp so gut klassiert Andreas Seppi erreichte im Vorjahr die zweite Runde der US Open

Karin Knapp mit Best-Ranking zu den US Open

Kurz vor den am 31. August beginnenden US Open hat die Luttacherin ihre beste Platzierung in der Weltrangliste erreicht. Dank ihrer starken Leistung in Cincinnati, wo sie in die dritte Runde einzog, kletterte Knapp im WTA-Ranking auf Rang 33.

Die 28-Jährige ist nun die Nummer drei im italienischen Damen-Tennis. Besser als Knapp sind aktuell nur Sara Errani (WTA Nr. 16) und Flavia Pennetta (WTA Nr. 26) klassiert. Viertbeste „Azzurra“ ist Camila Giorgi auf Platz 35. Durch ihre konstanten Auftritte in den vergangenen Wochen hat die Pustererin ihre beste Platzierung um eine Position verbessert. Bisher war ihr bestes Ranking ein 34. Platz, das sie nach dem Halbfinaleinzug in Baku Anfang August dieses Jahres erreichte.

Bei den US Open hat Knapp die Chance, sich im WTA-Computer weiter nach oben zu arbeiten, da sie beim Grand Slam in New York keine Punkte zu verteidigen hat. Bisher ist das Erreichen der dritten Runde im Jahr 2013 das beste US-Open-Resultat der Luttacherin.


Andreas Seppi bleibt auf Platz 25

Der Kalterer Tennisprofi hat hingegen seine Position im ATP-Ranking behalten. Im Gegensatz zu Knapp hat Seppi bei den USOpen im vergangenen Jahr die zweite Runde erreicht und hat deshalb in der kommenden Woche ATP-Punkte zu verteidigen. Sein bestes Ergebnis beim Grand Slam in den USA sind zwei Drittrunden-Einzüge in den Jahren 2008 und 2013.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210