T Tennis

Karin Knapp

Karin Knapp scheidet in Guangzhou in der ersten Runde aus

Die 27-jährige Ahrntalerin ist am Dienstagvormittag beim 500.000-Dollar-Turnier in Guangzhou (China) in der ersten Runde ausgeschieden. Karin Knapp musste sich nach 1:53 Stunden Spielzeit Monica Puig aus Puerto Rico (Nummer 61 der Welt) mit 1:6, 6:4, 2:6 geschlagen geben.

Die Luttacherin wirkte heute müde. Nach dem Turniersieg letzte Woche in Tashkent und dem Einzug ins Doppel-Halbfinale – Knapp bestritt in Usbekistan acht Spiele in sieben Tagen – verlor sie in Guangzhou in ihrem Erstrundenmatch gegen Monica Puig. Die 20-Jährige aus Puerto Rico, die in der Weltrangliste nur einen Platz vor der Südtirolerin liegt, revanchierte sich somit für die Dreisatz-Niederlage vor einem Monat in Cinicinnati.

Knapp hat heute den ersten Satz total verschlafen, verlor drei von ihren vier Aufschlagspielen. 1:6 das ernüchternde Ergebnis. Im zweiten Spielabschnitt wachte die Ahrntalerin auf, kam besser ins Spiel und verwertete beim Stande von 3:3 den ersten Breakball zum 4:3. Amschließend hielt sie ihren Aufschlag und holte sich den Satz mit 6:4-Punkten. Im dritten, entscheidenden Satz lag Knapp mit einem Break gleich 0:3 im Rückstand. Beim Stande vor 2:5 nahm ihr Puig zum zweiten mal den Aufschlag ab und verwertete nach 1:53 Stunden ihren ersten Matchball zum 6:2-Sieg.

Knapp kann jetzt ein wenig ausrasten. Sie wird noch zwei Wochen in Asien bleiben und die Turnieren in Wuhan (22. bis 28. September) und Peking (China Open, 27. September bis 5. Oktober) bestreiten. Bei beiden Turnieren startet sie von der Qualifikation.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210