T Tennis

Andrey Rublev gelang etwas Kurioses. © ANP / KOEN SUYK

Kein Match gespielt, aber doch im Halbfinale

Tennis kann kurios sein: Das, was einem russischen Tennis-Profi nun passiert ist, gab es seit Einführung der ATP Tour vor 30 Jahren noch nie.

Ohne ein einziges Mal den Tennisschläger in die Hand genommen zu haben, steht der Russe Andrey Rublev beim Turnier in Doha im Halbfinale. Nach einem Freilos in der ersten Runde hätte Rublev im Achtelfinale eigentlich gegen Richard Gasquet spielen müssen, doch der Franzose musste verletzt passen.


Im Viertelfinale stand für die Nummer acht der Welt dann am Donnerstag das Duell mit dem Ungarn Marton Fucsovics auf dem Programm. Doch auch dazu kam es nicht, weil Fucsovics wegen Rückenproblemen zurückzog. Rublev steht damit kampflos im Halbfinale und hat bereits 52.595 Dollar Preisgeld sicher – ohne auch nur einen einzigen Punkt gewonnen zu haben.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210