T Tennis

Andreas Seppi kam nach einen grottenschlechten Auftakt zurück in das Match und zog schließlich eine Runde weiter. © APA/getty / Steven Ryan

Kitzbühel-Quali: Seppi müht sich eine Runde weiter

Andreas Seppi hatte am Montagabend das erste Qualifikations-Match in Kitzbühel (ATP 250) zu bestreiten. Gegner war der junge Australier Max Purcell. Das Duell der beiden begann eindeutig und wurde dann stetig spannender.

Der 22-Jährige aus Down Under belegt in der ATP-Weltrangliste zwar „nur“ den 220. Rang, ist aber auf dem aufsteigenden Ast. Das musste auch Seppi registrieren, denn der 1. Satz im Qualifikations-Match in Kitzbühel ging klar an Purcell. Der Kalterer brachte kein einziges Aufschlagspiel durch und verlor den Auftaktsatz deutlich mit 1:6. In der Folge raffte sich Seppi, der aktuell auf dem 89. Platz in der Weltrangliste liegt, allerdings auf. Zwei Breakbälle reichten für den Gewinn des 2. Satzes(6:2).

Seppi schlägt zurück
Der 3. Satz wurde dann deutlich spannender. Purcell und Seppi waren bemüht, ihre eigenen Aufschlagspiele durchzubringen – und das gelang auch. Schließlich war es der Südtiroler, der beim Stand von 5:4 ein Break schaffte und sich das Game sicherte.

Am Dienstag steht für Seppi das nächste Spiel auf dem Programm. Um 13.30 Uhr trifft der Kalterer auf den 25-jährigen Laslo Djere. Der Slowene liegt in der Weltrangliste knapp vor Seppi auf dem 81. Platz.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210