T Tennis

Karin Knapp Andreas Seppi

Knapp in China gegen Puig, Seppi in Metz gegen Sijsling

Diese Woche schlagen die beiden Südtiroler Tennis-Asse Karin Knapp und Andreas Seppi in China bzw. Frankreich auf. Knapp trifft in ihrem Erstrunden-Match am Dienstag um 10 Uhr MESZ in Guangzhou auf Monica Puig aus Puerto Rico (Nummer 61 der Welt), während Seppi in Metz im zweiten Match nach 11 Uhr gegen den Niederländer Igor Sijsling (ATP 74) antreten muss.

Karin Knapp wird die letzten Tage wohl nicht so schnell vergessen. Am Freitag musste sich die 27-jährige Ahrntalerin in Tashkent mit ihrer rumänischen Partnerin Irina-Camila Begu erst im Doppel-Halbfinale geschlagen geben, einen Tag danach feierte sie in der usbekischen Hauptstadt ihren ersten WTA-Turniersieg im Einzel. Viel Zeit zum Feiern hat sie aber nicht, denn am Dienstag istsie schon wieder beim 500.000-Dollar-Turnier in Guangzhou (China) im Einsatz, wo sie zum Auftakt auf Monica Puig trifft. Gegen die 20-Jährige aus Puerto Rico, die in Guangzhou im Vorjahr im Achtelfinale auschied, hat die Südtirolerin vor einem Monat in Cinicinnati nach einem sehr spannenden Match mit 2:6, 6:3, 7:6 gewonnen. Nach 2:35 Stunden Spielzeit verwertete sie ihren dritten Matchball zum 7:5-Tiebreak-Sieg. Im Doppel verzichtetdiesmal die Luttacherin auf einen Start.


Seppi vor zwei Jahrenin Metz im Finale

Andreas Seppi nimmt hingegen an den "Moselle Open" in Metz teil. Der Kalterer bestreitet bereits zum sechsten Mal das französischen Turnier. Sein bestes Ergebnis erzielte er vor zwei Jahren, als er sich erst im Finale GastgeberJo-Wilfried Tsonga geschlagen geben musste. Im Vorjahr schied Seppihingegen im Achtelfinale gegen Nicolas Mahut aus.

Heuer wurde ihm der ersten Runde der Niederländer Igor Sijsling zugelost. Auch der 27-Jährige aus Amsterdam hat sein bisher einziges Duell gegen den Südtiroler verloren. 2012in Moskau setzte ersich im Achtelfinale mit 7:5, 6:2 durch. Im Doppel spielt Seppi hingegen mit seinem Landsmann Paolo Lorenzi gegen Rameez Junaid aus Australien und dem Neuseeländer Artem Sitak.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210