T Tennis

Alexander Zverev kehrt auf die Tennis-Bühne zurück. © ANSA / YOAN VALAT

Kurios: Zverev spielt Tennis mit 98-Jährigem

Dieser Trainingspartner war für Alexander Zverev ein ganz besonderer. Wenige Tage vor dem Beginn der Davis-Cup-Zwischenrunde in Hamburg stand der Olympiasieger und Sohn russischer Eltern in seiner Geburtsstadt mit Leonid Stanislawskyi auf dem Platz.

Wie der Deutsche Tennis Bund in den sozialen Medien schrieb, ist Stanislawskyi 98 Jahre alt und damit laut Guinness-Buch der Rekorde der älteste aktive Tennisspieler der Welt – und er ist Ukrainer. Im Zusammenhang mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine hatte Zverev die Entscheidung des Tennis-Weltverbands ITF befürwortet, Russland und Belarus von Mannschaftswettbewerben wie dem Davis Cup auszuschließen. Kritisiert hatte er dagegen, dass Profis aus diesen beiden Ländern nicht beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon starten durften. Bei den US Open in New York waren sie zugelassen.


Zverev fehlte dort noch nach seiner schweren Fußverletzung, die er bei den French Open in Paris vor dreieinhalb Monaten erlitten hatte. Beim Davis Cup gibt der 25-Jährige nun sein Comeback. In den Partien gegen Frankreich, Belgien und Australien geht es für das deutsche Team ab Mittwoch darum, sich für die Endrunde Ende November in Málaga zu qualifizieren. Dorthin reisen jeweils der Erst- und Zweitplatzierte der insgesamt vier Gruppen. Italien bestreitet mit Jannik Sinner in Bologna die Gruppenspiele.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH