T Tennis

Matteo Berrettini und Felix Auger-Aliassime verbindet eine dicke Freundschaft. © Matteo Berrettini

Kurioses „Familienduell“ in Wimbledon

Wenn beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon am Mittwoch die Viertelfinals der Herren über die Bühne gehen, findet ein ganz besonderes Duell statt.

Enge Freude innerhalb der Tennis-Tour zu haben, ist aufgrund der vorherrschenden Rivalität nicht immer einfach. Dennoch beschränken sich viele Profis nicht nur auf die üblichen Nettigkeiten, sondern sind tatsächlich gut miteinander befreundet. So wie Italiens bester Tennisspieler Matteo Berrettini und der kanadische Shootingstar Felix Auger-Aliassime.


Die in Monte-Carlo wohnhaften Profis sind dicke Freunde – und treffen am Mittwoch im Viertelfinale aufeinander. Berrettini hat dieses dank eines klaren Sieges gegen Ilya Ivashka erreicht, Auger-Aliassime dank eines dramatischen Erfolges gegen Alexander Zverev. In diesem Duell liegt jedoch nicht nur wegen ihrer Freundschaft Brisanz drin.

Der Bessere soll gewinnen
Denn Berrettinis Freundin ist Ajla Tomljanovic, die ebenfalls im Viertelfinale steht. Deren Cousine Nina Ghaibi stammt wie Tomljanovic ursprünglich aus Kroatien – und ist ganz nebenbei Auger-Aliassimes Partnerin.

Cousinen und beste Freundinnen: Nina Ghaibi und Ajla Tomljanovic © Nina Ghaibi


So kommt es, dass Ghaibi am Montag, während Tomljanovics Achtelfinal-Partie gegen Emma Raducanu, noch gemeinsam mit Berrettini in der Box ihrer Kusine saß, um am Mittwoch „Fronten zu wechseln“ und ihren Freund gegen den groß gewachsenen Italiener anzufeuern. Dem exzellenten Verhältnis der beiden Tennis-Paare wird diese Partie aber nicht schaden.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos