T Tennis

Lorenzo Musetti hat sein erstes Challenger-Turnier gewonnen. © APA/afp / ANGELO CARCONI

Lorenzo Musetti verzückt weiterhin Tennis-Italien

Der 18-jährige Lorenzo Musetti hat in der letzten Woche beim Masters-Turnier in Rom erstmals Schlagzeilen gemacht. Jetzt ist sein Stern am italienischen Tennis-Himmel endgültig aufgegangen.

Lorenzo Musetti wandert auf den Spuren von Jannik Sinner: Am Samstag hat der 18-Jährige das Challenger-Turnier in Forlí gewonnen. Der Youngster aus Carrara (Toskana) behielt im Finale gegen den Brasilianer Thiago Monteiro (ATP 89) in 2 Sätzen mit 7:6 (2), 7:6 (5) die Oberhand. Für Musetti, der 2019 die Australian Open der Junioren gewinnen konnte, war es der erste Challenger-Sieg in seiner Karriere. Neben 12.250 Euro Preisgeld darf er sich ab der kommenden Woche über Rang 138 im Weltranking freuen. Vor einem Jahr hatte er noch an Position 458 gelegen.


Musetti gilt als Supertalent: Auf dem Weg zu seinem Turniersieg in Forlì schaltete er unter anderem Frances Tiafoe (Nr. 67) und den Kalterer Andreas Seppi (Nr. 97) aus. Erstmals in die Schlagzeilen war der junge Tennisspieler in der letzten Woche geraten: Beim Masters-Turnier in Rom konnte er Superstar Stan Wawrinka (Nr. 17) in 2 Sätzen bezwingen. Endstation war für den Italiener erst im Achtelfinale.

Ein ausführliches Porträt über den jungen Senkrechtstarter gibt es hier.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210