T Tennis

Novak Djokovic gewinnt die Australian Open gegen Nadal © SID / SAEED KHAN

Machtdemonstration im Finale: Djokovic gewinnt die Australian Open

Novak Djokovic (31) hat seinen siebten Titel bei den Australian Open gewonnen und ist damit alleiniger Rekordsieger beim Turnier in Melbourne. Den Sieg in „Down Under“ eroberte der Serbe in beeindruckender Manier.

Der Weltranglistenerste setzte sich im Finale gegen den Spanier Rafael Nadal überraschend klar mit 6:3, 6:2, 6:3 durch. Für Djokovic war es der dritte Grand-Slam-Erfolg in Serie und der insgesamt 15. seiner Karriere. Damit holt er im "ewigen" Ranking weiter auf Roger Federer (20 Titel) und Nadal (18) auf.

Der Mallorquiner, der bis dato keinen Satz im Turnier abgegeben hatte, verpasste zehn Jahre nach seinem ersten Triumph den zweiten Titel deutlich. Nach nur 2:04 Stunden Spielzeit verlor er sein viertes Endspiel in Folge beim ersten Major des Jahres. 2012 hatten sich Nadal und Djokovic in Melbourne in 5:53 Stunden das bis heute längste Finale der Grand-Slam-Geschichte geliefert, mit dem besseren Ende für den Serben.

Das 53. Duell der Dauerrivalen war eine einseitige Angelegenheit, nach der Djokovic einen Scheck über 4,1 Millionen Australische Dollar (ca. 2,56 Millionen Euro) erhielt. Nadal (32) darf sich mit 2,05 Millionen AUD trösten. In der Weltrangliste baut Djokovic durch den Sieg seine Führung auf Nadal weiter aus. Dritter ist ab Montag der Hamburger Alexander Zverev, der in Melbourne im Achtelfinale ausgeschieden war.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210