T Tennis

Andreas Seppi

Masters 1000 Montreal: Seppi verliert in zwei Sätzen gegen Simon

Nicht zu holen gab es für Andreas Seppi beim Masters 1000-Tunier von Montreal, das mit 3.587.490 Dollar Preisgeld dotiert ist. Der 31-Jährige aus Kaltern schied am Montagabend in der ersten Runde des Einzels gegen den Franzosen Gilles Simon, Nummer 11 der Welt, nach 1:23 Stunden Spielzeit mit 2:6, 4:6 aus. Wenigen Stunden später verabschiedete er sich auch im Doppel.

Der erste Satz im Einzelverlief bis zum 3:2 für Simon sehr ausgeglichen. Dann verlor Seppi seinen Aufschlag und der Franzose zog auf 4:2 davon, Gleich darauf vergab der Kalterer einen Breakball und so konnte sich Simon den ersten Spielabschnitt, nach einem weiteren Break, mit 6:2 sichern.

Im zweiten Satz hielten beide Spieler bis zum 5:4 für Simon ihren Aufschlag. Im 10. Games begann dann Seppi drei Fehler und verlor das Match mit 4:6-Punkten.

Für Seppi ist es die sechste Niederlage im siebten direkten Duell gegen Simon. Seinen einzigen Erfolg feierte der Überetscher vor zehn Jahren in der letzten Qualifikationsrunde von Wimbledon (2:6, 5:7, 6:2, 6:2, 7:5-Sieg). Der Franzose war hingegen 2005 in Casablanca, 2006 in Valencia sowie Palermo, zwei Jahre später in Lyon, 2013 im Halbfinale von Eastbourne und heute in Montreal siegreich. Kleiner Trost für die heutige Niederlage: 12.710 Dollar Preisgeld.


Im Doppel mit Troicki gegen Djokovic/Tipsarevic ausgeschieden

Seppi hat sich anschließend definitiv ausMontreal verabschiedet.Gemeinsam mit Viktor Troicki schied erin der Nacht gegen dieSerben Novak Djokovic und Janko Tipsarevic nach nur 62 Spielminuten mit 4:6, 3:6 aus.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210