T Tennis

Andreas Seppi ist wieder unter den besten hundert Tennisspielern der Welt zu finden. © AFP / GREG WOOD

Medvedev schreibt Geschichte, Seppi zurück in den Top100

Daniil Medvedev ist seit Montag die neue Nummer 2 der Tennis-Welt. Der Russe hat Rafael Nadal im ATP-Ranking überholt. Erfreuliches gibt es auch aus Südtiroler Sicht zu berichten.

Der Turniersieg in Biella hat Andreas Seppi zurück unter die besten hundert Tennisspieler der Welt gespült. Der Kalterer stieg im Vergleich zur Vorwoche um elf Ränge nach oben und logiert seit Montag auf Rang 96 der ATP-Weltrangliste. Der 37-Jährige ist der älteste von acht Azzurri, die unter den Top 100 zu finden sind.


Italiens Nummer 1 ist weiterhin Matteo Berrettini. Der Römer steht unverändert auf Rang 10, gefolgt von Fabio Fognini (ATP 17). Der jüngste Akteur innerhalb der ersten hundert Profis, ist Jannik Sinner. Der 19-jährige Sextner ist die Nummer 32 der Welt und damit der drittbeste Azzurro in der ATP-Liste.

Medvedev löst Nadal ab

Die neue Nummer 2 der Welt kommt aus Russland und heißt Daniil Medvedev. Durch den ATP-Turniersieg in Marseille (es war sein Zehnter insgesamt) zieht Medvedev an Rafael Nadal vorbei und schafft damit Historisches. Medvedev ist der erste Spieler in den Top 2 neben dem aktuellen Leader Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer und Andy Murray seit 25. Juli 2005 – eine unglaubliche Bilanz.

Bei den Frauen führt weiter die Australierin Ashleigh Barty vor der Japanerin Naomi Osaka.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210