T Tennis

Daniil Medvedev hatte sich mental wieder einmal nicht im Griff. © APA/afp / CHRISTOPHE ARCHAMBAULT

Medvedev unterliegt in Paris Australier De Minaur

Daniil Medvedev ist am Mittwoch in Runde zwei des Masters-1000-Tennisturniers von Paris-Bercy ausgeschieden.

Drei Tage nach seinem Finalerfolg bei der Erste Bank Open in Wien unterlag der Russe in seinem Auftaktmatch als Nummer vier Alex de Minaur 4:6,6:2,5:7. Das Match beendete Medvedev mit einem Doppelfehler und zertrümmerte daraufhin sein Racket. Weiter kam der Spanier Carlos Alcaraz (Nr. 1). Entschieden hat sich das Rennen um die letzten zwei ATP-Finals-Tickets.


Denn sowohl der Pole Hubert Hurkacz (Nr. 10) mit einem 5:7,1:6 gegen den Dänen Holger Rune wie auch der US-Amerikaner Taylor Fritz (9) durch ein 5:7,7:5,4:6 gegen den Franzosen Gilles Simon vergaben ihre kleine Chancen auf ein Turin-Antreten. So sind der Russe Andrej Rublew (7) und der 14 Matches unbesiegte Kanadier Felix Auger-Aliassime (8) beim Saisonfinalturnier fix dabei. Simon spielt das letzte Turnier seiner Karriere. Der 37-Jährige hatte in Runde eins den Schotten Andy Murray düpiert, nun wurde er erneut bejubelt. Auger-Aliassime ist sein nächster Gegner.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH