T Tennis

Jannik Sinner darf sich über einen Mega-Deal freuen. © AFP / MARCO BERTORELLO

Mega-Deal: 150 Millionen Dollar für Jannik Sinner

Jannik Sinner ist eines der begehrtesten Werbegesichter in der Sportwelt. Nun hat der Sextner Jungstar einen rekordverdächtigen Vertrag abgeschlossen.

„Jannik Sinner ist nicht nur die Zukunft des italienischen Tennis. Er ist die Zukunft des Tennis“, schreibt die Gazzetta dello Sport am Donnerstag. Eine Aussage, die im Einklang mit der Meinung zahlreicher Experten ist. Und eine Aussage, die wohl auch die Sponsoren für wahr befinden. Wie das italienische Sportblatt berichtet, hat Sinner nämlich einen rekordverdächtigen Deal abgeschlossen.


Laut Gazzetta dello Sport hat der Sportartikelhersteller Nike seinen Schützling längerfristig an sich gebunden. Um genau zu sein für 10 Jahre. Sinner soll dabei rund 15 Millionen Dollar pro Jahr verdienen, was bedeutet: Insgesamt beläuft sich der Deal auf 150 Millionen Dollar, sprich rund 143 Millionen Euro. Weil der 20-jährige Sextner auch noch zahlreiche andere namhafte Partner wie Lavazza, Rolex, Technogym, Parmigiano Reggiano oder Fastweb hat, verdient er laut Gazzetta pro Jahr um die 20 Millionen Euro. Dazu kommen noch die Preisgelder.

Sinner lässt Medvedev hinter sich
Sinner, der in der Weltrangliste aktuell an Position 12 steht, steigt somit in die Top 10 der bestbezahlten Tennisspieler auf. Er lässt dabei auch die aktuelle Nummer 2 der Welt, Daniil Medvedev, um Längen hinter sich. Der Russe soll pro Jahr rund 7,5 Millionen Euro verdienen. Nummer 1 in diesem Ranking ist Roger Federer, der von seinen Sponsoren pro Jahr kolportierte 85 Millionen Euro einstreicht.

Übrigens: Der erste Nike-Athlet, der einen so langfristigen Vertrag unterschrieben hat, ist ein gewisser Michael Jordan. Jannik Sinner wandelt also auf den Spuren eines der größten Sportler, den die Welt je gesehen hat.

Schlagwörter: Tennis Jannik Sinner ATP Nike

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH