T Tennis

Andy Murray hat es immer noch drauf. © ANSA / LUKAS COCH

Murray besiegt Berrettini, Zverev weiter

Der britische Tennisstar Andy Murray hat in einem packenden Auftaktduell gegen den ehemaligen Wimbledon-Finalisten Matteo Berrettini die zweite Runde der Australian Open erreicht.

Der dreimalige Grand-Slam-Turniersieger setzte sich nach höchst unterhaltsamen 4:49 Stunden gegen den an Nummer 13 gesetzten Italiener mit 6:3, 6:3, 4:6, 6:7 (7:9) und 7:6 (10:6) durch. Den begeisternden Zuschauern in der Rod Laver Arena wurde bestes Tennis geboten.


„Ich habe in den vergangenen Monaten viel Arbeit investiert, um solche Matches zu spielen. Das zahlt sich jetzt aus“, sagte der 35-jährige Murray, der seit 2019 mit einer künstlichen Hüfte auf der Tour spielt. Der fünfmalige Melbourne-Finalist und frühere Weltranglisten-Erste hatte seine Karriere zwischenzeitlich schon für beendet erklärt.

Eine Runde weiter: Alexander Zverev © APA/afp / WILLIAM WEST


Alexander Zverev hat unterdessen mit Mühe eine Auftaktpleite verhindert. Der 25-Jährige gewann am Dienstag gegen den peruanischen Qualifikanten Juan Pablo Varillas nach einer höchst wechselhaften Leistung mit 4:6, 6:1, 5:7, 7:6 (7:3) und 6:4 und erreichte zum achten Mal in Folge in Melbourne die zweite Runde. Dort trifft der Deutsche am Donnerstag auf den Franzosen Laurent Lokoli oder den US-Amerikaner Michael Mmoh. Auch hier hätte es Zverev schlimmer treffen können, denn am Dienstag sagte der Weltranglisten-50. David Goffin aus Belgien kurzfristig erkrankt ab. Für ihn rückte Mmoh als Lucky Loser nach.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH