T Tennis

Lorenzo Musetti behält gegen einen Landsmann die Oberhand. © APA/afp / MARTIN BUREAU

Musetti sorgt weiter für Furore und trifft nun auf Djokovic

Lorenzo Musetti hat sich bei den French Open weiter ins Rampenlicht gespielt.

Der 19-jährige Italiener besiegte seinen Landsmann Marco Cecchinato (ATP 83) mit 3:6,6:4,6:3,3:6,6:3 und schaffte damit bei seinem Grand-Slam-Debüt gleich den Einzug ins Achtelfinale. Er ist seit 2000 erst der sechste Spieler, dem dies in seinem ersten Major-Hauptbewerb gelungen ist. Musetti ist dieses Jahr mit einem Acapulco-Halbfinale erstmals in die Top 100 vorgestoßen und wird sich von seinem aktuellen Bestranking (76) weiter nach vor verbessern.


Gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic erwartet den Youngster eine echte Feuertaufe. Der Serbe hat sich am Samstag ohne Satzverlust für das Achtelfinale der French Open qualifiziert. Der topgesetzte Serbe ließ dem Litauer Ricardas Berankis wie erwartet keine Chance und siegte mit 6:1,6:4,6:1.

Federer im Achtelfinale gegen Berrettini
Roger Federer steht zum 15. Mal im Achtelfinale der French Open. Der 39-jährige Schweizer gewann in der 3. Runde gegen den deutschen Linkshänder Dominik Koepfer (ATP 59) in einem dramatischen Krimi 7:6 (7:5), 6:7 (3:7), 7:6 (7:4), 7:5. Am Montag trifft er nun auf die Weltnummer 9 Matteo Berrettini. Der Italiener bezwang am Samstag Kwon Soonwoo aus Korea in 3 Sätzen mit 7:6, 6:3 und 6:4.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210