T Tennis

Rafael Nadal steht in der zweiten Runde. © APA/afp / THOMAS SAMSON

Nadal meistert Auftakthürde, Titelverteidigerin raus

Rafael Nadal ist trotz seiner jüngsten gesundheitlichen Probleme mit einem mühelosen Sieg in die French Open gestartet.

Der 13-malige Paris-Champion besiegte am Montag den Australier Jordan Thompson 6:2, 6:2, 6:2. Nadal scheint trotz einer Rippenverletzung und chronischer Fußprobleme, die ihn in der Vorbereitung behindert hatten, eine realistische Chance auf seinen 22. Grand-Slam-Titel zu haben. „Es ist unglaublich, wieder hier zu spielen. Das ist der wichtigste Ort in meiner Karriere“, sagte der 35-Jährige. „Es war schwierig für mich, weil ich lange nicht gespielt habe. Es ist erst die erste Runde, aber es war ein sehr positives Match für mich.“ Von Schmerzen im Fuß war wenig bis nichts zu sehen.


Mit seinem 106. Matchsieg in Paris markierte Nadal einen neuen Rekord bei einem Grand-Slam-Turnier. Der Spanier übertraf die Marke von Roger Federer, der bisher 105-mal in Wimbledon ein Match gewonnen hat. In der zweiten Runde bekommt es Nadal mit dem Franzosen Corentin Moutet zu tun, der den früheren Paris-Sieger und Federer-Landsmann Stan Wawrinka aus der Schweiz bei dessen Grand-Slam-Comeback nach eineinhalb Jahren in vier Durchgängen ausschaltete.

Krejcikova raus

Eine Französin schaltete auch die Titelverteidigerin aus. Die erst 19-jährige Diane Parry, Nummer 97 der Welt, bezwang Krejcikova 1:6, 6:2, 6:3. Die Tschechin, die seit dem Turnier Mitte Februar in Dubai wegen einer Ellbogenverletzung hatte pausieren müssen, war danach in Tränen aufgelöst. Bei ihrem Comeback beging die 26-Jährige nach klar gewonnenem ersten Satz insgesamt 45 unerzwungene Fehler.

Ausgeschieden: Barbora Krejcikova © ANSA / YOAN VALAT


Für Parry dagegen wurde laut eigenen Angaben ein Traum wahr. „Ich habe immer geträumt, auf diesem Court mit Unterstützung des französischen Publikums zu spielen“, sagte die Lokalmatadorin. „Sie haben mich zum Sieg getrieben. Ich bin derzeit der glücklichste Mensch. Gegen die Titelverteidigerin, da war ich im ersten Satz noch etwas angespannt. Ich habe mich dann aber gefangen.“ Parry spielt nun gegen die Kolumbianerin Camila Osorio.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH