T Tennis

Rafael Nadal hat Kritik an dem Verhalten von Alexander Zverev geäußert. © ANSA / DAVID GUZMAN GONZALEZ

Nadal tadelt Zverev: „Er verdient die Strafe“

Rafael Nadal hofft, dass der Ausraster von Alexander Zverev beim ATP-500-Turnier in Acapulco (Mexiko) als warnendes Negativbeispiel dienen kann. Den Turnier-Ausschluss empfindet der Spanier als gerechtfertigt.

Zverev hatte im mexikanischen Acapulco nach einer Niederlage im Doppel mehrmals mit dem Tennisschläger gegen den Schiedsrichterstuhl geschlagen und war daraufhin für den weiteren Verlauf des Turniers ausgeschlossen worden. „Ich denke, er verdient die Strafe, weil du so auf dem Platz nicht handeln darfst“, sagte Nadal: „Ich hoffe, es ist ein Lernprozess für ihn und für andere junge Spieler, die ihre Nerven verlieren.“


Der 24 Jahre alte Hamburger Zverev hatte sich anschließend für sein Verhalten entschuldigt und angekündigt, die Lehren aus dem Vorfall zu ziehen. Wegen der Disqualifikation kann Zverev seinen Titel in Acapulco nicht verteidigen.

Alexander Zverev ist in Mexiko ausgerastet. © APA/afp / MARCOS DOMINGUEZ

Rekord-Grand-Slam-Sieger Nadal zog unterdessen mit einem klaren 6:0, 6:3 gegen Stefan Kozlov aus den USA ins Viertelfinale ein. Der 35-Jährige hat nun all seine zwölf Partien in diesem Jahr gewonnen und ist damit nach Angaben der Herren-Organisation ATP so gut wie noch nie in eine Saison gestartet.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH