T Tennis

Sergiy Stakhovsky schied überraschend aus (Fotos: Gianluca Gatto) Mirza Basic und ..... .... Dustin Brown stehen im Viertelfinale

Nächster Favorit gescheitert: Auch Stakhovsky in Gröden ausgeschieden

Gestern Simone Bolelli, heute Sergiy Stakhovski. Beim Sparkasse ATP Challenger Val Gardena ist nach der Nummer drei auch die Nummer zwei des Turniers ausgeschieden.

Der Ukrainer, der in der Tennis-Welt bekannt geworden ist, weil er im Vorjahr Roger Federer in Wimbledon geschlagen hat, musste sich am Donnerstagnachmittag etwas überraschend Mirza Basic aus Bosnien-Herzegowina mit 6:3, 6:7(4) und 4:6 geschlagen geben. Lange hatte es nach einem leichten Sieg für den Favoriten ausgesehen. Stakhovsky führte 6:3, 4:2 und hatte mit seinem Spiel alles im Griff auf dem Center Court. Aber plötzlich riss der Faden. Basic gab nicht auf, kämpfte um jeden Punkt. Er schaffte das Break zum 4:4, vergab bei 5:4 zwei Satzbälle und holte sich nach einem Doppelfehler von Stakhovsky den Tierbreak mit 7:4. Im dritten Satz gelang Basic das entscheidende Break zum 4:3. Morgen im Viertelfinale trifft er auf den an Nummer sieben gesetzten Deutschen Matthias Bachinger, der in Gröden noch keinen Satz abgegeben hat.


DeutscheDustin Brown und Nils Langerim Viertelfinale

Im ersten Spiel des Tages hatte sich der Favorit durchgesetzt. Der an Nummer vier gesetzte Dustin Brown aus Deutschland bezwang Qualifikant Antonio Sancic aus Kroatien, dessen Siegeszug in St. Ulrich nach vier Siegen zu Ende ging. Brown benötigte für das 6:3, 7:6(4) weniger als eine Stunde. Auf dem Weg ins Viertelfinale hat die Nummer 88 der Welt insgesamt 22 Asse serviert (15 allein heute). Morgen trifft Brown im Kampf um einen Platz im Halbfinale auf den an Nummer acht gesetzten Austin Krajicek aus den USA.

Auch Browns Landsmann, Nils Langer steht im Viertelfinale. Der24-jährige Deutsche bezwang den Spanier Enrique Lopez-Perez in 1:38 Stunden mit 6:4, 7:6(6) und feierte in St. Ulrich bereits seinen fünften Sieg, da er auch die Qualifikation bestreiten musste. Langer lag im Tiebreak des zweiten Satzes 2:5 im Rückstand, konnte dann aber seinen zweiten Matchball zum 8:6-Endstand verwerten. Im Viertelfinale wartete Langer auf den Sieger des Matches zwischenTitelverteidiger Andreas Seppi undLouk Sorensen aus Irland. (Spielbeginn 18 Uhr)



ATP-Challenger Val Gardena Südtirol - St. Ulrich (64.000 Euro)

Achtelfinale
Andreas Seppi (ITA/1/ATP 44) - Louk Sorensen (IRL/ATP 206)
Nils Langer (GER/Q/ATP 274) - Enrique Lopez-Perez (ESP/ATP 211) 6:4, 7:6(6)
Alsan Karatsev (RUS/ATP 243) - Simone Bolelli (ITA/3/ATP 63) 6:4, 6:3
Tim Puetz (GER/ATP 191) - Jan Hernych (CZE/Q/ATP 255)
Austin Krajicek (USA/8/ATP 158) - Nikoloz Basilashvili (GEO/ATP 213) 7:6(5), 3:6, 6:3
Dustin Brown (GER/4/ATP 88) - Antonio Sancic (CRO/Q/ATP 632) 6:3, 7:6(4)
Matthias Bachinger (GER/7/ATP 157) - Jan Mertl (CZE/ATP 229) 6:3, 7:6(4)
Mirza Basic (BIH/ATP 304) - Sergiy Stakhovsky (UKR/2/ATP 59) 3:6, 7:6(4), 6:4

Autor: sportnews