T Tennis

In Rom: dpa-Journalist Manuel Schwarz.

Nicht alle Südtiroler kommen wegen Jannik

Er ist der Publikumsliebling im Foro Italico und kann keinen Schritt machen, ohne um ein Autogramm oder um ein Selfie gefragt zu werden. Auch viele Südtiroler waren in den letzten Tagen in Rom dabei, um Jannik Sinner anzufeuern. Nicht nur seine Eltern Sieglinde und Hans Peter. Aber es sind auch Südtiroler da, die nicht wegen ihm kommen.

Am Mittwoch beim Match gegen Fabio Fognini sitzt plötzlich einer neben mir auf der Pressetribüne und spricht mich an: Manuel Schwarz aus St. Leonhard in Passeier. Er arbeitet als Rom-Korrespondent der renommierten Deutschen Presse-Agentur (dpa) in der Ewigen Statt. Im Foro Italico ist er, um über Olympiasieger Alexander Zverev zu berichten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH