T Tennis

Der neue Ausschuss des Südtiroler Tennisverbandes Richard Weißensteiner, Gianni Milan und Roland Sandrin Der alte und neue Landespräsident Weißensteiner mit dem nationalen Vizepräsidenten Sandrin

Richard Weißensteiner als Tennis-Präsident bestätigt

Richard Weißensteiner bleibt weitere vier Jahre Präsident des Südtiroler Tennis-Landesverbandes. Der 62-Jährige aus Birchabruck wurde am Freitagabend im Bozner Hotel Sheraton mit 97% der Stimmen in seinem Amt bestätigt. In den neuen Ausschuss wurden Patrick Andergassen, Georg Ennemoser, Cornelia Gartner, Paolo Fellin, Wolfgang Wanker und Pietro Baruchello gewählt.

Richard Weißensteiner bekam 66 der 68 abgegeben Stimmen. Der ehemalige Präsident des Südtiroler Wintersportverbandes war vor vier Jahren erstmals zum neuen Präsidenten des Südtiroler Tenniskomitees gewählt worden. Er war der erste einheimische Sportfunktionär, der zum Präsident von zwei verschiedenen Fachsportverbänden gewählt wurde. Weißensteiner erinnerte in seiner heutigen Rede, dass unter seiner Präsidentschaft die Mitgliederzahl stetig auf jetzt fast 5000 angewachsen sei. Rund 500 Mannschaften beteiligten sich heuer an den verschiedenen Meisterschaften und es wurden wieder fünf internationale Turniere ausgetragen: Das ATP-Challenger in Gröden, die ITF-Turnier in Bozen, Rungg und St. Ulrich sowie das U12-ETA-Turnier in Brixen. Neben den Stars Andreas Seppi und Karin Knapp sei es inzwischen auch rund zwanzig Südtiroler Nachwuchsspielern gelungen, im ITF-Zirkus mitzuspielen. Das sieht Weißensteiner als großen Erfolg. Auch die Jugendarbeit trägt Früchte, bester Beweis dafür sei der italienische U16-Mannschaftsmeistertitel der Rungger Burschen.

Von den „alten“ Vorstandsmitgliedern wurden der Naturnser Georg Ennemoser, Cornelia Gartner vom TC Rungg (beide mit 58 Stimmen), der Brixner Paolo Fellin sowie der Grödner Wolfgang Wanker (beide mit 51 Stimmen) wieder gewählt. Neu im Ausschuss sind der Kalterer Patrick Andergassen (58 Stimmen) und der Welsberger Pietro Baruchello (42 Stimmen). Sie ersetzen Paul Troger aus Niederdorf und den Sarner Marlon Brando, die nicht mehr kandidiert haben. Den Sprung in den Vorstand verpassten heute hingegen die ehemalige Landespräsidentin Tatjana Finger aus Meran (15 Stimmen) und Claudio Ferri vom TC Bauzanum (8 Stimmen).

Bei der Wahl in Bozenwaren auch die beiden nationalen Vize-Präsidenten der FIT, Giovanni Milan und Roland Sandrin, anwesend.



Der neue Vorstand des Tennis-Landesverbandes FIT

Präsident
Richard Weißensteiner

Vorstandsmitglieder
Patrick Andergassen
Georg Ennemoser
Cornelia Gartner
Paolo Fellin
Wolfgang Wanker
Pietro Baruchello

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210