T Tennis

Martina Trevisan zog ins Halbfinale der French Open ein. © APA/afp / CHRISTOPHE ARCHAMBAULT

Sensation in Paris: Eine Italienerin steht im Halbfinale

Die italienische Tennisspielerin Martina Trevisan steht erstmals in ihrer Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier im Halbfinale.

Die ungesetzte 28-Jährige besiegte am Dienstag bei den French Open in Paris die nicht ganz fit wirkende Kanadierin Leylah Fernandez mit 6:2,6:7(3),6:3 und erreichte damit als Erste bei den Frauen das Semifinale. Dort trifft Trevisan auf die zehn Jahre jüngere Cori Gauff, die ebenfalls ihr Halbfinaldebüt bei einem Major gibt. Die auf Position 18 eingestufte US-Amerikanerin bezwang ihre Landsfrau Sloane Stephens 7:5,6:2.


Trevisan vergab gegen die an Nummer 17 gereihte Fernandez im zweiten Satz beim Stand von 5:4 einen Matchball und gab den Durchgang noch im Tiebreak an die US-Open-Finalistin von 2021 ab. Die Nummer 59 der Welt ließ sich davon allerdings nicht beirren und stürmte im Entscheidungssatz zu einer 4:0-Führung und verwandelte schließlich nach 2:21 Stunden ihren zweiten Matchball.

Martina Trevisan zeigte vollen Einsatz. © APA/afp / VALERY HACHE


Trevisan hatte schon vor zwei Jahren in Paris das Viertelfinale erreicht, damals aber gegen die spätere Siegerin Iga Swiatek verloren. Zu diesem Duell kann es nun frühestens im Finale kommen. Die Toskanerin Trevisan ist die erste Italienerin seit Sara Errani, die im Halbfinale von Paris steht. Errani war dieses Kunststück im Jahre 2013 gelungen.


Schlagwörter: Tennis French Open paris ATP

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH