T Tennis

Andreas Seppi (l.) und Marco Cecchinato (r.) hatten im Doppel das Nachsehen. © Peter Figura

Seppi auch im Doppel ausgeschieden

Der Kalterer Andreas Seppi und sein Landsmann Marco Cecchinato sind am Mittwochabend im Doppel des ATP-250-Turniers von Parma ausgeschieden. Die „Azzurri“ mussten sich zum Auftakt den Australiern Max Purcell/Luke Saville knapp mit 6:7(5), 4:6 geschlagen geben.

Die Partie war von Anfang an sehr ausgeglichen. Bereits im vierten Game zogen Seppi/Cecchinato mit einem Break auf 3:1 davon. Im neunten Spiel gaben die beiden Italiener dann ihren Service an Purcell/Saville ab. Anschließend brachten beide Duos ihre Aufschläge bis zum 6:6 zu Null durch. Den Tiebreak gewannen die Australier schließlich mit 7:5-Punkten.


Im zweiten Spielabschnitt gingen Purcell/Saville prompt mit 3:0 in Führung. Seppi/Cecchinato gaben sich aber noch nicht geschlagen und sicherten sich drei Punkte in Folge zum 3:3-Ausgleich. Kurz darauf mussten die „Azzurri“ aber erneut ihren Aufschlag zum 3:5 abgeben. Seppi/Cecchinato antworteten postwendend mit dem erneuten Rebreak zum 4:5. Nach 1:14 Stunden fiel aber die Entscheidung, als Purcell/Saville den Sack mit einem weiteren Break zum 6:4 zumachten.

Im Einzel ist Seppi bereits gestern zum Auftakt gegen den US-Amerikaner Sebastian Korda ausgeschieden. Jetzt zieht es den Kalterer nach Paris, wo er ab nächster Woche im Hauptfeld des Grand-Slam-Turniers der French Open aufschlagen wird.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210