T Tennis

Patric Prinoth überstand die erste Qualifikationsrunde .. und trifft in der zweiten Runde auf Marco Bortolotti Jonas Ciechi schied hingegen aus (alle Fotos: Gianluca Gatto)

Seppi in Gröden gegen Donati - Prinoth in der Qualifikation weiter

Beim Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol begann am Samstag nicht nur die Qualifikation, sondern es fand unter der Aufsicht von Supervisor Carmelo Di Dio und Turnierdirektor Wolfgang Wanker auch die Auslosung für das Hauptfeld, das am Montag beginnt, statt. Titelverteidiger und Publikumsliebling Andreas Seppi wird sein Heimturnier am Dienstag um 18 Uhr in der ersten Runde gegen den italienischen Wild-Card-Spieler Matteo Donati (ATP-Nummer 402) eröffnen.

Da auch der an Nummer drei gesetzte Simone Bolelli in die obere Hälfte gelost wurde (er trifft in einem interessanten Erstrunden-Duell auf Matteo Viola), könnte es zum Traum-Halbfinale Seppi gegen Bolelli kommen. „Das ist unser Traum“, sagt Turnierdirektor Wanker. Der an Nummer zwei gesetzte Sergiy Stakhovsky aus der Ukraine spielt in der ersten Runde gegen den Kroaten Nikola Mektic (siehe PDF-Anhang)


Patric Prinoth zieht in diezweiten Qualifikation-Runde ein

Mit einer Überraschung begann heute die Qualifikation bei dem mit 64.000 Euro dotierten ATP-Challenger im Tennis-Center Gröden begonnen. Lokalmatador Patric Prinoth aus St. Christina schaltete in der ersten Runde den Weißrussen Yahor Yatsyk (ATP-Nummer 1630) aus. Mit einem Break im ersten Satz zum 4:3 legte der 18-Jährige den Grundstein zum Sieg. Nach nur 48 Spielminuten verwertet Prinoth seinen ersten Matchball zum 6:4, 6:3-Sieg. Morgen spielt Prinoth um 12 Uhrnicht gegen den topgesetzten Toni Androic, sondern gegen den Italiener Marco Bortolotti, der beim Stande von 6:2, 2:1 von der Aufgabe des Kroaten profitierte.


Ciechi,Kostner,Kerschbaumer, Prader und Tröbinger ausgeschieden


Nichts zu holen gab es hingegen für Jonas Ciechi aus St. Ulrich, der gegen Alessandro Petrone trotz einer guten Leistung mit 3:6 und 2:6 unterlag. David Kostner aus Wolkenstein musstesich Pietro Licciardi mit 2:6, 4:6 geschlagen geben. Auch der Brixner Michael Kerschbaumer verlor gegen den Weißrussen Alexander Bury 1:6, 6:7(1). Der Barbianer Patrick Prader unterlag dem deutschen Meffert im Tiebreak des dritten Satzes und Erwin Tröbinger aus Wolkenstein verlor gegen Richard Becker 4:6, 2:6.Für eine Überraschung sorgten der Italiener Virgili undder Schweizer Osmakcic.Siewarfen die an Nummer 5und8 gesetzten BastianTrinkerund FlorianFallert aus dem Bewerb.


Qualifikation ATP Challenger St. Ulrich (64.000 Euro)

1. Runde
Marco Bortolotti (ITA) - Toni Androic (CRO/1) 6:2, 2:1 ret.
Patric Prinoth (ITA/ St. Christina/WC) - Yahor Yatsyk (BLR) 6:4, 6:3
Alessandro Petrone (ITA) - Jonas Ciechi (ITA/St. Ulrich/WC) 6:3, 6:2
Marko Osmakcic (SUI) - Florian Fallert (GER/8) 6:3, 3:6, 6:3
Jan Hernych (CZE/2) - Francesco Borgo (ITA) 6:1, 6:1
Jeremy Jahn (GER -Tommaso Lago (ITA) 6:3, 6:2
Sergey Betov (BLR) - Daniele Capecchi (ITA) 6:4, 6:4
Richard Becker (GER) -Erwin Tröbinger (ITA/Wolkenstein/WC) 6:4, 6:2
Nils Langer (GER/3) - Lorenzo Frigerio (ITA) 6:4, 6:4
Dominik Meffert (GER) -Patrick Prader (ITA/Barbian) 7:6(5), 5:7, 7:6(3)
Alexander Bury (BLR) -Michael Kerschbaumer (ITA/Brixen/WC) 6:1, 7:6(1)
Adelchi Virgili (ITA/WC) - Bastian Trinker (AUT/5) 6:7(3), 6:4, 6:4
Frederico Ferreira Silva (POR/4) - Pascal Meis (GER) 7:6(3), 4:6, 6:1
Antonio Sancic (CRO) - Kevin Krawietz (GER) 3:6, 6:4, 6:4
Pietro Licciardi (ITA) -David Kostner (ITA/Wolkenstein/WC) 6:2, 6:4
Robin Kern (GER/7) -Viktor Galovic (CRO) 6:4, 7:6(1)

Autor: sportnews