T Tennis

Andreas Seppi steht bei den US Open in der 3. Runde. © APA/getty / ELSA

Seppi nach dem Gala-Auftritt: „Habe mich bei Sinner erkundigt“

Nach dem grandiosen Auftritt gegen Marton Fucsovics brannte Andreas Seppi in Runde 2 das nächste Feuerwerk ab. Nach dem Marathon-Sieg über Hubert Hurkacz gab der Kalterer sein Erfolgsgeheimnis preis.

„Jetzt wo das Publikum zurück in den Stadien ist, kommt meine Kämpfernatur wieder besser zur Geltung. Die Zuschauer geben mir die Kraft, nach Rückschlägen aufzustehen und hart weiterzuarbeiten“, nennt Seppi den Hauptgrund für seinen x-ten Frühling auf dem internationalen Tennis-Parkett.


Vor dem Match gegen Hurkacz (er ist die Nummer 13 der Welt) hat sich der 37-Jährige bei Jannik Sinner erkundigt: „Er hat mit Hubie schon öfters ein Doppel gespielt und im Miami-Finale gegen ihn verloren. Er kennt ihn gut, deshalb habe ich mich bei Sinner erkundigt. Auch Matteo Berrettini hat mir ein paar Details verraten.“ Seinen nächsten Gegner, den Deutschen Oscar Otte, kennt Seppi hingegen besser.

Das sagt der nächste Gegner über Seppi
Otte steht erstmals in der 3. Runde eines Grand-Slam-Turniers. Der 28 Jahre alte Kölner bezwang US-Profi Denis Kudla 6:4, 6:4, 6:2 und trifft nun auf Routinier Seppi. „Ein schwieriges Match, weil er sehr erfahren ist und unangenehm spielt“, sagte Otte über Seppi, mit dem er zusammen in Köln in der Bundesliga gespielt hat.

Schlagwörter: Tennis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos