T Tennis

Andreas Seppi setzte sich durch. © APA/getty / ELSA

Seppi nimmt in Sofia die erste Hürde

Der Kalterer Tennis-Profi Andreas Seppi hat sich im ersten Qualifikations-Match für die Hauptrunde des ATP-250-Turniers in Sofia durchgesetzt.

Seppi (ATP 87) bezwang am Sonntag in der bulgarischen Hauptstadt den Türken Cem Ilkel nach 1:23 Stunden Spielzeit in 2 Sätzen mit 7:6 (7:3) und 6:2. Während der Kalterer heim Hartplatz-Turnier in der Halle durch die Quali muss, hat Jannik Sinner ein Freilos und steigt erst im Achtelfinale ins Turnier ein.


Routinier Seppi tat sich im ersten Satz gegen den Außenseiter phasenweise schwer. Beide brachten ihre Aufschläge relativ souverän durch, nur im 2. Game hatte Seppi eine Chance zum Break. Ohne Break ging es schließlich ins Tiebreak, wo sich der 37-jährige Kalterer mit 7:3 durchsetzen konnte.

Im 2. Satz wurde Seppi seiner Favoritenrolle gerecht und schaffte gleich im ersten Game das Break gegen den 26-jährigen Türken. Beim Stand von 4:2 erspielte sich Seppi 2 Breakmöglichkeiten: Und nutzte gleich die erste. Das 5:2 für den Kalterer brachte schließlich endgültig die Vorentscheidung. Ilkel hatte Seppi nur mehr wenig entgegenzusetzen. Bei eigenem Aufschlag verwandelte der Südtiroler gleich den ersten Matchball.

Für Seppi geht es nun in der Qualifikation weiter. Der Kalterer trifft am Sonntag auf den Russen Jurij Rodionov (ATP 144). Dieser hat sich nach 3 Sätzen mit 2:6, 6:1, 7:6 (7:4) gegen den Bulgaren Alexandar Donski (ATP 620) durchgesetzt. Mit einem weiteren Sieg steht Seppi dann im Hauptfeld des Turnier.

Im Hauptfeld steht auch Jannik Sinner. Der 20-jährige Sextner hat für die erste Runde ein Freilos und steigt erst im Achtelfinale ins Turnier ein. Sinner geht in Bulgarien als Titelverteidiger an den Start. Beim mit 586.000 Euro dotierten Turnier in Sofia hatte der junge Südtiroler im November 2020 seinen 1. ATP-Titel geholt.

Schlagwörter: Tennis ATP Sofia

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210