T Tennis

Andreas Seppi musste in der zweiten Runde der Qualifikation die Segel streichen. © APA / EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Seppi scheitert in Kitzbühel-Quali – Sinner gegen Kohlschreiber

Andreas Seppi ist am Dienstagnachmittag in der zweiten Runde der Qualifikation für das ATP-250-Turnier in Kitzbühel ausgeschieden.

Der Kalterer verlor gegen den Serben Laslo Djere (ATP 81) in zwei Sätzen mit 3:6 und 4:6. Damit hat Seppi den Sprung ins Hauptfeld verpasst.


Dabei fing das Match für Seppi gut an. Die Nummer 89 der Welt nahm dem Serben gleich das erste Aufschlagspiel ab und ging mit 1:0 in Front. Doch Djere schaffte anschließend gleich das Rebreak und konnte somit ausgleichen. Beim Stand von 4:3 nahm Djere dem Südtiroler dann erneut den Service ab und sorgte somit für eine kleine Vorentscheidung im ersten Satz. In der Folge servierte der 25-Jährige dann erfolgreich zum 6:3-Satzgewinn.

Auch im zweiten Durchgang nahm Seppi seinem Kontrahenten das erste Aufschlagspiel ab und lag dann zwischenzeitlich mit 3:0 in Front. Doch Djere wehrte sich und nahm Seppi, der am Vortag lange auf sein erstes Match gewartet hatte und erst am Abend spielen konnte, auch im zweiten Satz zwei Mal den Service ab. Sein letztes Aufschlagspiel brachte Djere anschließend souverän durch und entschied den zweiten Satz mit 6:4 für sich.

Sinner im Hauptfeld gegen Kohlschreiber
Jannik Sinner steigt am Mittwoch ins Turnier in Kitzbühel ein. Der 19-Jährige steht bereits im Hauptfeld und trifft am Mittwoch auf Philipp Kohlschreiber (ATP 75). Gegen den 36-jährigen Deutschen, der in der Weltrangliste genau einen Platz hinter Sinner liegt, hat der Sextner bereits einmal gespielt. Nämlich im vergangenen Oktober in Wien, als sich Sinner in zwei Sätzen durchsetzte.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210