T Tennis

Andreas Seppi schied im Doppel mit Berlocq im Viertelfinale aus (Foto: Costantini)

Seppi und Berlocq scheitern in Lyon im Viertelfinale

Andreas Seppi hat am Donnerstagvormittag beim ATP-250-Turnier in Lyon, zusammen mit dem Argentinier Carlos Berlocq, sein Viertelfinal-Match im Doppel gegen Andreas Molteni (ARG) und Adil Shamasdin (CAN) klar mit 2:6, 3:6 verloren.

Der Kalterer und Berlocq fanden von Beginn an nicht in die Partie. Nach einer Viertelstunde lagen sie bereits mit 0:4 im Rückstand. Anschließend brachten beide Duos ihre Aufschläge bis zum 5:2 durch. Auf eigenem Service ließen Molteni/Shamasdin schließlich nichts anbrennen und sicherten sich den ersten Satz nach nur 24 Minuten verdient mit 6:2.

Auch im zweiten Spielabschnitt holten sich Molteni/Shamasdin im zweiten Game das frühe Break. Zwar gelang Seppi und Berlocq prompt das Rebreak zum 2:2, im Gegenzug verloren sie aber erneut ihren Service. Beim Stande von 3:5 kassierten Seppi/Berlocq ein weiteres Break und mussten sich nach nur 54 Minuten Spielzeit mit 3:6 geschlagen geben.

Jetzt zieht Seppi nach Paris weiter, wo er im Hauptfeld bei den French Open aufschlagen wird. Für den Kalterer Tennisstar ist es das 49. Grand-Slam-Turnier in seiner Karriere, das 48. in Folge.



Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..