T Tennis

Der gebürtige Überetscher mühte sich vergebens. © fit bz

Seppis Cleveland-Auftritt endet nach einer Stunde

In seiner Wahlheimat, den USA, trat Andreas Seppi im Challenger von Cleveland (Ohio) gegen den interessanten Schweizer Dominic Stricker an, den Gewinner des French Open-Jugendturniers.

Der Jungspund zeigte dabei sein ganzes Können auf und rang Seppi mit viel Einsatz 4:6, 4:6 nieder.


Der als Nummer 2 gesetzte Andreas Seppi lag im ersten Satz mit 3-1 in Führung, ließ sich dann aber von Stricker, der seine Fehleranzahl mehr und mehr minimierte, noch überrumpeln. Den Schwung aus dem Startabschnitt nahm der Eidgenosse dann mit in Satz 2, wobei der gebürtige Kalterer Seppi am Center-Court zwar zu einem kurzen Aufbäumen kam, der konditionell starke Schweizer hatte aber auch hier das bessere Ende und konnte einige Games relativ klar für sich entscheiden.

Das doppelte 4-6 ist am Ende ein klares Ergebnis und für den Mitfavorit ähnlich bitter wie das Erstrunden-Aus von Melbourne, schließlich wird Andreas Seppi in der Weltrangliste nun weiter nach hinten rutschen.

Schlagwörter: Andreas Seppi Tennis ATP

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH