T Tennis

Jannik Sinner schlug am Freitag erstmals in Bologna auf. © Federtennis/Sposito

Sinner führt Italien in die Finalrunde

Jannik Sinner hat noch nie ein Davis-Cup-Spiel für Italien verloren. Und dabei bleibt es auch. Am Freitag führte der 21-Jährige die Azzurri in Bologna mit einem hart erkämpften Dreisatzsieg ins Viertelfinale.

Italiens Auswahlspieler haben vorzeitig das Ticket für die Davis-Cup-Finals Ende November in Malaga gelöst. Ausschlaggebend war das 7:5, 1:6, 6:3 von Jannik Sinner gegen Francisco Cerundolo, das Italien den zweiten Sieg im Tagesduell mit Argentinien sicherte. Nach dem Auftakterfolg gegen Kroatien, bei dem der zu diesem Zeitpunkt noch leicht angeschlagene Sinner geschont wurde, dürfen die Azzurri bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Schweden am Sonntag für die nächste Runde planen.


Nach dem klaren 6:2, 6:3 von Matteo Berrettini (ATP 15) zum Auftakt gegen Sebastian Baez (ATP 37) landete Sinner (ATP 11) im Duell mit Cerundolo (ATP 27) den entscheidenden Sieg. Allerdings ging diesem ein hartes Stück Arbeit voraus. Der 24-jährige Argentinier, der beim bisher einzigen Duell in diesem Jahr in Miami von einer Aufgabe Sinners profitiert hatte, machte dem Pusterer von Anfang an das Leben schwer. Mit einem Break beim Stand von 5:5 ebnete sich Sinner aber den Weg zum ersten Satzgewinn. Im zweiten Satz ließ der Südtiroler rasch einen Breakball ungenutzt, in der Folge wurde ihm sein erstes Aufschlagspiel und dadurch wenig später auch der gesamte Satz abgenommen. Im entscheidenden dritten Durchgang boten beide Kontrahenten dann ihr bestes Tennis, wobei sich Sinners Klasse schließlich klar durchsetzte.

„Ich hatte heute nicht meinen besten Tag, doch ich habe den Punkt nachhause gebracht“, sagte Sinner nach dem Match. Er war sichtlich angetan von der Atmosphäre in der Halle in Bologna: „Es war einfach fantastisch. Ich bin froh, dass ich die Fans mit meinem Sieg zufriedenstellen konnte.“

Im abschließenden Doppel, das nur mehr statistischen Wert hatte, unterlagen Bolelli/Fognini dem südamerikanischen Duo Gonzalez/Zeballos mit 5:7, 6:2, 3:6.

Davis-Cup-Vorrunde in Bologna:
Italien-Argentinien 2:1
Matteo Berrettini – Sebastian Baez 6:2, 6:3
Jannik Sinner – Francisco Cerundolo 7:5, 1:6, 6:3
Bolelli/Fognini – Gonzalez/Zeballos 5:7, 6:2, 3:6

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH