T Tennis

Auf Rasen hatte Sinner bisher einen schweren Stand. © AFP / ADRIAN DENNIS

Sinner will seinen ersten Rasen-Sieg

106 Siege hat Jannik Sinner auf ATP-Niveau bereits gesammelt, keinen davon aber auf Rasen. Das soll sich in der kommenden Woche, wenn der Sextner beim ATP-250-Turnier in Eastbourne aufschlägt, ändern.

Nach der Verletzung bei den French Open zog sich der Sextner aus der Öffentlichkeit zurück. Kein Post in den sozialen Medien, keine Information zu seinem Gesundheitszustand. Ruhig wurde es um den Weltanglisten-13. dennoch nicht, im Gegenteil. Zuerst wurde bekannt, dass er sich mit Jerome Bianchi einen neuen Physiotherapeuten geangelt hat, kurz darauf bestätigte das Sinner-Management, dass Umberto Ferrara der neue Konditionstrainer ist, ehe am Samstag auch der Name vom neuen Super-Coach öffentlich wurde. Sein Name? Darren Cahill.


Wie Sinner am Montag mitteilte, ist er wieder im Vollbesitz seiner Kräfte und bereit für die Rasen-Saison, die für ihn jedoch nur zwei Turniere beinhaltet: Denn nach der Absage beim ATP-500-Turnier in Halle bestreitet der Sextner nur jenes in Eastbourne sowie den Rasen-Klassiker in Wimbledon, der vom 27. bis zum 10. Juli über die Bühne geht.

Knifflige Auslosung
Beim Turnier in Eastbourne peilt Sinner seinen ersten Rasen-Sieg auf der ATP-Tour an. Die ersten drei Matches gegen Nicolas Jarry, Jack Draper und Marton Fucsovics gingen nämlich verloren. Die einzigen zwei Siege auf der schnellsten Spielunterlage sammelte der 20-Jährige 2019 im Rahmen der Qualifikation für das 250-Turnier in ’s-Hertogenbosch.

Einfach wird die Aufgabe allerdings nicht. Der an Nummer 2 gesetzte Südtiroler trifft – nachdem er zum Auftakt ein Freilos genießt – mit großer Wahrscheinlichkeit auf Tommy Paul (ATP 36), der es mit Francisco Cerundolo (ATP 46) in der ersten Runde zu tun bekommt. Den US-Amerikaner hat Sinner noch bestens in Erinnerung, lieferten sie sich doch beim diesjährigen Master-1000-Turnier in Madrid ein fantastisches Match, in dem der Youngster zwei Matchbälle abwehrte. 7:6, 6:7 und 6:3 lautete der Endstand nach drei Stunden Spielzeit.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH