T Tennis

Riccardo Piatti soll ein weiteres Toptalent nach ganz oben führen. © Felice Calabro'

Sinners Ex-Coach soll ein neues Toptalent nach ganz oben führen

Jannik Sinner bereitet sich in Monte Carlo auf das nächste Mastersturnier vor. Dass der Südtiroler in der Tenniswelt mittlerweile zu den Besten gehört, liegt an Riccardo Piatti. Nach der Trennung von seinem nunmehr Ex-Trainer hat dieser ein neues Supertalent an der Angel, das mit seiner Hilfe nach ganz oben will.

Sieben Jahr lang stand Sinner unter den Fittichen von Riccardo Piatti, der als einer der gewieftesten Tennis-Trainer der Welt gilt. Vor allem im Umgang mit jungen Talenten kann der 63-Jährige sein ganzes Können ausspielen. Kein Wunder also, dass Piatti nach der Trennung von Sinner (im Februar) zahlreiche Angebote ins Haus flatterten. Jetzt soll er eines davon angenommen haben.


Emma Raducanu gilt als Tennis-Wunderkind. Die Britin, deren Wurzeln in Rumänien und China liegen, soll Piatti als neuen Trainer auserkoren haben. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, trainiert Raducanu seit einigen Tagen in Bordighera, wo Piatti seine Akadamie betreibt. Es handelt sich dabei offenbar um eine Art „Vorspielen“, nach dessen Piatti die Entscheidung treffen will, ob er Raducanu künftig trainieren wird oder nicht.

Tennis-Talent mit Model-Verträgen: Emma Raducanu (19). © APA/getty / MATTHEW STOCKMAN

Die 19-Jährige ist in der Tennisszene bereits ein Star und gewann 2021 als Qualifikantin die US Open, doch seitdem hakt es. In britischen Medien wird spekuliert, dass Raducanu mit ihrem neuen Trainer Thorben Beltz (er hat nach den US Open ihren langjährigen Jugendtrainer Andrew Richardson abgelöst) nicht zurechtgekommen sein soll. In diesem Jahr kam Raducanu, die bereits millionenschwere Sponsorenverträge in der Tasche hat, noch bei keinem Turnier über das Sechzehntel-Finale hinaus und verlor dabei durchgehend gegen deutlich schlechter gerankte Spielerinnen. Zuletzt musste sie sich in Miami gar schon in der 2. Runde geschlagen geben. Das sind offenbar nicht die Ansprüche der ambitionierten Britin, die sich deshalb in die Hände von Piatti begeben möchte. In den kommenden Tagen soll entschieden werden, ob die Zukunft von Raducanu beim ehemaligen Trainer von Sinner in Bordighera liegt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH