T Tennis

Andreas Seppi ist nun die Nummer 18 der Welt

So weit oben war Andreas Seppi noch nie: Nummer 18 der Welt

Heute Morgen wurde die neue ATP-Weltrangliste veröffentlicht, die auch die Resultate der Australian Open berücksichtigt. Andreas Seppi steht nun zum ersten Mal in seiner Karriere in den Top-20.

Seppis Traum ist Realität geworden. Der Kalterer Tennisprofi hat eines seiner großen Ziele, nämlich den Sprung unter die besten 20 der Welt, erreicht, dass er sich bei den French Open 2012 gesetzt hat.

Dank seiner großartigen Leistung bei den Australian Open 2013, wo Seppi es bis ins Achtelfinale schaffte (auch das ein Rekord für den Südtiroler) konnte Seppi im Ranking um fünf Plätze nach oben klettern und sich auf Rang 18 klassifizieren. Das Preisgeld, das der zurzeit besten italiensichen Tennisspielers verdient hat, beläuft sich mit den 165.576 Dollar vom Jahr 2013 nun auf 4.638.701 Dollar.


Auch für Karin Knapp geht es aufwärts

Auch Karin Knapp ist in der Weltrangliste nach oben geklettert. Die Tennisspielerin aus Luttach, Nummer eins im Südtiroler Damentennis, befindet sich nun auf Rang Nummer 116 des WTA-Rankings. Zuvor war sie auf Platz 124.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210