T Tennis

Andreas Seppi unterliegt in der zweiten Qualifikationsrunde der ATP-250. © APA/getty / Steven Ryan

Sofia-Traum für Seppi geplatzt

Andreas Seppi hat in Sofia turbulente Tage hinter sich. Nach dem überzeugenden Sieg gegen Alexander Donski, scheiterte der Kalterer in der letzten Qualifikationsrunde für das ATP-250-Turnier.

Andreas Seppi musste sich nach einem engen Spiel gegen den Franzosen Geoffrey Blancaneaux nach 2:36 Stunden geschlagen geben. Gegen die Nummer 139 der Welt und an Nummer 3 gesetzten Blancaneaux verlor Seppi mit 2:6, 6:3 und 6:4. Es war das erste Aufeinandertreffen zwischen Andreas Seppi (ATP 249) und Blancaneaux.


Am Sonntagnachmittag hatte Seppi noch keine Mühe, um Lokalmatador Alexandar Donski mit 6:4, 6:2 zu bezwingen. Der Kalterer lag gegen die Nummer 592 der Welt zu Beginn zwar 0:2 und nach einem weiteren Break 2:3 hinten, doch dann holte sich Seppi 10 der letzten 13 Games und dominierte das Match klar.

Jedenfalls hat Seppi nun die Qualifikation für das Hauptfeld in Sofia verpasst. Somit ist Jannik Sinner der einzige Südtiroler, der in der Hauptstadt Bulgariens aufschlägt.



Schlagwörter: Tennis ATP Andreas Seppi Sofia

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH