T Tennis

Wurde vom Dopingverdacht freigesprochen: Dajana Jastremska. © social media

Suspendierung aufgehoben: Jastremska darf wieder spielen

Die ukrainische Tennisspielerin Dajana Jastremska ist nach einer fast halbjährigen Suspendierung wegen Dopingverdachts ab sofort wieder spielberechtigt. Das teilte der Internationale Tennis-Verband (ITF) am Dienstag mit. Der 37. der Weltrangliste wurde zwar ein Dopingverstoß bescheinigt, Jastremska sei aber kein schuldhaftes Verhalten vorzuwerfen.

Die 21-Jährige war am 7. Jänner suspendiert worden und verpasste dadurch die Australian Open und die French Open. Vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS scheiterte sie mit dem Versuch, eine vorläufige Aufhebung ihrer Sperre zu erreichen. In einer Dopingprobe vom 24. November 2020 war bei Jastremska der verbotene Stoff Mesterolon gefunden worden, die B-Probe bestätigte das Ergebnis. Jastremska bestritt den Gebrauch leistungssteigernder Mittel und erklärte, die gefundene Menge des anabolen Steroids sei äußerst gering. Sie könne sich nicht erklären, wie es zu der positiven Probe gekommen sei.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210