T Tennis

Stefanos Tsitsipas steht im Halbfinale. © ANSA / LUKAS COCH

Tsitsipas macht im Viertelfinale kurzen Prozess

Tennisspieler Stefanos Tsitsipas ist seinem Traum von einem Grand-Slam-Titel einen Schritt näher gekommen.

Der an Nummer drei gesetzte Grieche erreichte am Dienstag bei den Australian Open durch ein 6:3, 7:6 (7:2), 6:4 gegen den tschechischen Außenseiter Jiri Lehecka zum vierten Mal in seiner Karriere das Halbfinale in Melbourne.


Dort trifft Tsitsipas, der im Achtelfinale den Sextner Jannik Sinner ausgeschalten hat, am Freitag als Favorit auf den Russen Karen Khachanov. Der Olympia-Zweite kam nach der Aufgabe seines Viertelfinalgegners Sebastian Korda aus den USA wegen einer Handgelenksverletzung beim Stand von 7:6 (7:5), 6:3, 3:0 ebenfalls in die Runde der besten vier Spieler.

Tsitsipas setzte zudem eine beeindruckende Serie fort: In all seinen sechs Viertelfinalmatches bei Grand-Slam-Turnieren ging der Grieche als Sieger vom Platz. Einen Titel bei einem der vier Major-Events konnte der French-Open-Finalist von 2021 aber noch nicht gewinnen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH