T Tennis

Verena Meliss trainiert in Rungg mit Manuel Gasbarri

Verena Meliss schafft Sprung in die WTA-Weltrangliste

Nach ihrem Erstrundensieg am Mittwoch beim 10.000-Dollar-Turnier in Santa Margherita di Pula auf Sardinien wird Verena Meliss ab 17. November als vierte Südtirolerin nach Karin Knapp, Verena Hofer und Jasmin Ladurner in der Weltrangliste ausscheinen.

Meliss feierte gestern gegen Marcella Cucca ihren dritten Sieg im Hauptfeld eines ITF-Turniers und hat jetzt die nötigen Punkte, um im WTA-Ranking aufzuscheinen. Die beiden ersten Siege erlangte sie ebenfalls in Santa Margherita di Pula: Vor einem Monat bezwang sie Diletta Alessandrelli mit 6:2, 6:1, letzte Woche besiegte sie die Slowenin Eva Zagorac mit 3:6, 6:4, 7:6. In der zweiten Runde kam dann das Aus.


Am Freitag gegen Jelena Simic

Diesmal möchte die 17-Jährige aus Kaltern endlich auch einen Zweitrundensieg feiern und ins Viertelfinale einziehen. Meliss hätte heute gegen die als Nummer 8 gesetzte Jelena Simic aus Bosnien-Herzegowina antreten müssen, das Match wurde aber wegen des Regens auf morgen, Freitag verschoben.

Für Verena Meliss ist der Sprung in die Weltrangliste ein großer Erfolg, denn sie hat schon zwei schwere Verletzungen hinter sich. 2012 zog sie sich einen Riss in der rechten Schulter zu, ein Jahr später zwang sie ein doppelter Bänderriss im rechten Knöchel zu mehreren Monaten Pause.


Meliss, Seppi und Holzer: Drei Kalterer in der Weltrangliste

Verena Meliss ist hinter der Luttacherin Karin Knapp (WTA 56), Verena Hofer aus St. Ulrich (WTA 926) und der Meranerin Jasmin Ladurner (WTA 1068) die vierte Südtirolerin in der Weltrangliste der Damen. Bei den Männern scheinen hingegen die Kalterer Andreas Seppi (ATP 44) und Thomas Holzer (ATP 896) sowie Patrick Prader aus Barbian (ATP 1301) im ATP-Ranking auf. Sieben Südtiroler insgesamt und drei davon kommen aus der Tennis-Hochburg Kaltern

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210