T Tennis

Lorenzo Musetti darf beim Turnier in Toronto nicht mitmachen. © AFP / CHRISTOPHE ARCHAMBAULT

Verhängnisvolles Essen: Musetti von Turnier in Toronto ausgeschlossen

Der Hunger wurde dem italienischen Tennisprofi Lorenzo Musetti in Toronto zum Verhängnis. Er wurde vom Masters-1000-Turnier ausgeschlossen.

Am Freitag hätte Musetti sein erstes Spiel beim Qualifikationsturnier bestreiten sollen. Daraus wurde jedoch nicht. Aufgrund von „Verstößen gegen die Corona-Maßnahmen“ wurden der 19-Jährige und sein Trainer Simone Tartarini aus dem Turnier ausgeschlossen. Sie sollen ihr strikt kontrolliertes Umfeld verlassen haben.


Laut italienischer Nachrichtenagentur ANSA habe es im Hotel, wo der Tennisspieler untergebracht ist, nichts mehr zum Essen gegeben, woraufhin ihm ein Lieferservice empfohlen wurde. Dieser befinde sich nur einige Dutzend Meter von der Unterkunft entfernt. Als der Azzurro dort bestellte, sei es jedoch zu Problemen gekommen. Die Kreditkarte von Musetti habe nicht funktioniert, wie die Gazzetta dello Sport berichtet. Seitens des Lieferservices hieß es daher, dass eine Lieferung ins Hotel nicht möglich sei und er das Essen persönlich abholen müsse. So haben er und sein Coach beschlossen, sich ins Auto zu setzen und das Essen im rund 70 Meter entfernten Lokal schnell abzuholen.

Als Musetti das Hotel verließ, bemerkten dies einige Security, welche daraufhin die Organisatoren des Turniers kontaktieren. Die Corona-Maßnahmen sehen nämlich unter anderem vor, dass die Athleten die kontrollierte „Blase“ nicht eigenständig verlassen. Die Organisatoren des Turniers reagierten daraufhin mit dem Ausschluss des Tennisstars und seines Trainers.

In Toronto mit dabei ist hingegen Jannik Sinner. Der junge Sextner gehört beim mit 2,85 Millionen Dollar dotierten ATP-Masters-Turnier zu den 16 gesetzten Spielern, die in der 1. Runde ein Freilos haben. Für ihn beginnt das Turnier voraussichtlich am Mittwoch mit der 2. Runde.

Schlagwörter: Tennis Toronto

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210