T Tennis

Karin Knapp und Cagla Buyukakcay

WTA Bukarest: Karin Knapp im Doppel weiter

Karin Knapp kann doch noch gewinnen. Am Montag setzte sich die 27-jährige Ahrntalerin in der ersten Runde des Doppel-Turniers in Bukarest mit der Türkin Cagla Buyukakcay gegen das rumänische Duo Ioana Ducu/Ioana Loredana Rosca mit 6:2, 7:6(1) durch und qualifizierte sich fürs Viertelfinale.

Knapp/Buyukakcay dominierten gegen die 18-jährige Ducu und die 17-jährige Rosca den ersten Satz, den sie klar 6:2 gewannen. Der zweite Satz war hingegen sehr ausgeglichen. Beide Paare mussten gleich dreimal ihren Aufschlag abgeben. Im Tiebreak ließen dann aber Knapp/Buyukakcay den beiden jungen Rumäninnen keine Chance und setzten sich 7:1 durch. Im Viertelfinale treffen die Ahrntalerin und die Türkin auf die Siegerinnen des Matches zwischen den ukrainischen Zwillingschwestern Lyudmiyla und Nadiya Kichenok und den als Nummer 4 gesetzten Irina-Camelia Begu/Maria Irigoyen (Rumänien/Argentinien). Die beiden Kichenok hatten im Wimbledon gleich fünf Matchbälle gegen die späteren Siegerinnen Errani/Vinci, während Begu die beiden letzten Grand-Slam-Turniere in Paris und Wimbledon mit der Südtirolerin bestritten hat.


Am Dienstagnachmittag im Einzel gegen Ralica Olaru

Auch im Einzel bekommt es Karin Knapp, die heute in der Weltrangliste zwanzig Positionen verloren hat und auf Rang 67 abgerutscht ist, mit einer rumänischen Lokalmatadorin zu tun. Die Luttacherin geht morgen, Dienstag, im zweiten Match nach 15 Uhr gegen die Weltranglistennummer 859 Ralica Olaru als haushohe Favoritin ins Match. Karin Knapp darf aber ihre Gegnerin nicht unterschätzen. Olaru war im Sommer vor fünf Jahren noch die Nummer 53 der Welt und hat das bislang einzige direkte Duell gegen die Südtirolerin vor sieben Jahren in New Heaven auf Hartplatz mit 6:4, 7:6 gewonnen. Die Osteuropäerin hat seit vergangenen November allerdings kein Einzelmatch mehr auf der Tour bestritten.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210